LGBTQ-Community, meine Community

Die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans und queeren Menschen liegt mir am Herzen. Seit meinem Coming out mit 18 engagiere ich mich für die Verbesserung der rechtlichen Situation der LGBTQ-Community.

Engagiert für rechtliche Gleichstellung

Ob fürs Partnerschaftsgesetz 2005, für die Öffnung von Ehe und Adoption, die dringend notwendige Verbesserung der Situation von Transmenschen in der Gesellschaft oder den Diskriminierungsschutz, seit Jahren kämpfe ich für die rechtliche Gleichstellung. Die vergangene Legislatur im Bund war mit Ausnahme der Stiefkindadoption enttäuschend, denn: nichts ging. Die kommenden vier Jahre sind deshalb umso entscheidender: Wir müssen das Referendum gegen den Diskriminierungsschutz abschmettern, parallel dazu die Neuauflage der unsäglichen CVP-Initiative verhindern und dann in den Kampf für die Ehe für alle einsteigen. Das werden wir schaffen!

HAZ – Queer Zurich

Als Präsident der HAZ engagiere ich mich seit bald 10 Jahren für lokale Belange in Zürich. Beispielsweise leiteten die HAZ im November 2016 die Kampagne gegen die unsägliche EDU-Initiative im Kanton Zürich, die unter dem irreführenden Titel «Schutz der Ehe» genau das Gegenteil wollte: die Ehe gleichgeschlechtlich liebenden Menschen vorenthalten. Wir sind es auch, die die Plattform regenbogenpolitik.ch entwickelt haben. Und dort wirst du dich bald wieder über die Einstellung der Kandidierenden zu LGBTQ-Themen informieren können. Nimm dir Zeit, um deine Wahl zu treffen.

Vorstösse im Gemeinderat

Als Lektüre empfehle ich dir auch meine diversen Vorstösse im Gemeinderat der Stadt Zürich:

Geschäftsnr. Geschäftstitel Geschäftsart
2019/194 Bericht über Aggressionen mit LGBTI-feindlichem Charakter sowie Aufnahme der Thematik in die Grundausbildung der Justiz- und Polizeibehörden Postulat
2018/59 Gratistests für sexuell übertragbare Infektionen Postulat
2017/189 Situation der LGBT-Geflüchteten (Lesbian, Gay, Bi, Transgender) in Zürich, Einschätzung der Problemlage und Bereitschaft für ein Engagement beim Bund betreffend Anerkennung der Fluchtgründe im Asylgesetz und für die Erarbeitung von Lösungen mit anderen Gemeinden Interpellation
2014/370 Repressive Massnahmen der städtischen Behörden gegen die Homosexuellenbewegung, Hintergründe sowie Möglichkeiten für eine historische Aufarbeitung Schriftliche Anfrage

 

Ehrenamtlich engagiert

Zuletzt darf ich dir noch die Liste meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten für die LGBTQ-Community zeigen:

11/2009 – heute: Präsident der HAZ – Queer Zurich, LGBTQ-Verein mit ca. 500 Member

06/2008 – 01/2010: Regional Director für die InterPride (globale Pride-Organisation): Vertreter Region 12 (D, A, CH), Vorstandsmitglied

06/2007 – 01/2014: Co-Präsident des Fonds RESPECT, Bern, Stiftung zur Förderung von LGBTQ-Projekten

10/2003 – 11/2009: Vorstand Verein Gay Pride – CSD Zürich (heute Zurich Pride Festival), Co-Präsident ab 11/2006

12/2001 – 12/2006: Vorstandsmitglied der Unigruppe z&h; Präsident ab 12/2003.

 

Ich danke dir für dein Engagement für die rechtliche Gleichstellung der LGBTQ-Community und für deine Unterstützung im Nationalrats-Wahlkampf.